Was für ein Wochenende!

Wer hätte das gedacht. Da war doch der September in diesem Jahr einfach nur noch zum Heulen. Es gab so viel Regen und Kälte, dass die Weinberge in Sachsen zum Teil notgeerntet werden mussten, weil die Trauben an den Rebstöcken anfingen wegzufaulen. Und nun das. Ein Wochenende, mitten im Oktober, wo man morgens draußen frühstücken konnte und später die Abendsonne genießen konnte. So haben wir es doch gern und das Leben macht gleich viel mehr Spaß. Mit Freunden haben wir auch dann gleich den Grill rausgeholt und ein T-Bone vom Angus aus dem Erzgebirge auf den Rost gehauen. Ja richtig gelesen. Das Fleisch kommt von der Fleischerei Gretenkorb aus Burgstädt in Sachsen. Dort werden eigene Angusrinder gezüchtet und das Fleisch in den Filialen verkauft. Die Qualität ist super und der Geschmack einfach toll. Wir haben das Fleisch auf Eichenholz schön medium gegrillt und mit einem Grünen Salat gegessen. Was will man mehr.

Der Rost brennt

Der Rost brennt

Ach ja, natürlich einen tollen Rotwein dazu. Bei uns gab es einen Blaufränkisch vom Weingut Krutzler aus Deutsch-Schützen/Südburgenland in Österreich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s