Archiv der Kategorie: Kochen

Süßkartoffel-Zucchini-Quiche mit elsässer Munster

Der Frühling ist da!!! Endlich lässt sich die Sonne auch mal mehr als nur ein paar Minuten blicken. Wer jedoch wie wir auch noch mit der Zeitumstellung zu kämpfen hat, für den haben wir heute eine recht leichte Quiche im Angebot.

Die Kombination von Süßkartoffel und Zucchini ist einfach perfekt und wird gekrönt mit dem sogar schon sehr reifen Munster. Anfänglich war ich da etwas skeptisch, ob denn reifer Munster Käse zum Backen überhaupt geht, aber das Ergebnis überzeugt einfach. Da die Kartoffel und die Zucchini eher zu den zarten Gemüsen gehören, bildet ein kräftiger Käse einen guten Kontrast.

Weiterlesen

Bei Regen und Sturm, Apfelkuchen geht immer

Jetzt im Herbst, wenn es draußen ungemütlich wir, dann ist es wieder Zeit für einen Apfelkuchen. Wir haben heute einen Apfelkuchen mit Quatre Épices gebacken. Diese Gewürzmischung stammt aus Frankreich und ist das klassische Pastetengewürz oder für Eintöpfe und zum Wursten. Wursten?? hä – ja! Diese Gewürzmischung eignet sich auch hervorragend für unseren Apfelkuchen oder auch für die Weihnachtsbäckerei. Klassisch wird sie aus weißem Pfeffer, Ingver, Nelken und Muskat hergestellt. Wir verwenden hier aber eine Mischung von Ingo Holland und seinem „Altes Gewürzamt“. Ingo Holland hat dieRezeptur ein wenig verändert. Zu Ingo Holland ist zu sagen, dass er mit seinen Gewürzen das Maß aller Dinge in Deutschland ist. Kein anderer Gewürzhändler kann diese Qualität und Intensität aufweisen wie er. Wir freuen uns, dass wir eine kleine Auswahl seiner Gewürze in unserem Geschäft führen.

Apfelkuchen

Apfelkuchen

Weiterlesen

Spinatquiche mit Bleu de Gex

Wir haben dieses Mal eine Spinatquiche mit Blauschimmel gebacken. Diese Quiche ist ein Muss für jeden Spinatliebhaber und Blauschimmelfetischisten. Als Käse haben wir den Bleu de Gex aus dem Jura ausgesucht. Es ist aber nicht unbedingt notwendig diesen Käse zu nehmen. Gut eignet sich auch ein anderer kräftiger Blauschimmel. Sehr gut geht Stilton, da auch er eine tolle Würze und somit einen guten Kontrast zur Spinatfüllung bietet.

Spinatquiche mit Bleu de Gex

Spinatquiche mit Bleu de Gex

Weiterlesen

Pure Lust | Kann denn Schokolade Sünde sein?

Wir haben mal wieder gebacken. Eine kleine Schokoladentarte mit Himbeeren. Die Sonne lacht draußen und die Tage haben schon ordentliche herbstliche Temperaturen erreicht, da kann man sich auch mal wieder etwas gönnen. Und ein wenig Schokolade, wer kann da schon etwas dagegen haben.

Schokoladentarte mit Himbeeren

Schokoladentarte mit Himbeeren

Weiterlesen

Alles Butter oder was? | Beurre Baratté en Deux-Sèrvres

Butter?, ja Butter und nichts als Butter kommt bei uns auf den Tisch. Keine Margarine oder sonstiges Streichfett, was mittels künstlicher Aromen oder sonstiger Zusatzstoffe den Geschmack von Butter zu imitieren versucht. Da hat ja die Gesundheits- und Lebensmittelindustrie ja ganze Arbeit geleistet. Viele denken, dass Margarine gesünder sei. Es wird jedoch oft nicht die Frage beantwortet, wie überhaupt Pflanzenöl in diesen Festen Zustand kommt. Butter ist im Gegensatz zur Margarine ein reines Naturprodukt und wenn es sich wie unsere Butter um eine aus Rohmilch und von besonders guter Qualität handelt, dann gibt es keinen Grund sich bei dem Genuss dieser gelben 250 Gramm Blöcke zurückzuhalten.

Beurre Baratté

Beurre Baratté

Weiterlesen

Emmental Grand Cru | Es muss nicht immer die Schweiz sein

Beim heutigen Käse haben wir uns den Emmentaler ausgesucht. Der Käse schlechthin! Er ist der Käse mit den größten Leiben (60-120 kg) und auch mit den größten Löchern. Kinder lieben diesen leicht nussig und süßlich schmeckenden Käse.

Emmental de Haute-Savoie

Emmental de Haute-Savoie

Weiterlesen

Wir können auch anders!

Oft stellt sich die Frage, was gibt es denn zum Abendessen? Da die Autoren oft erst spät nach Hause kommen, muss das Abendessen schnell gehen. Insbesondere wenn hungrige Kinder mit von der Partie sind. Insofern trifft es sich dann ganz gut, wenn die Kleinen (bei uns unsere vierjährige Tochter) Lust haben mitzumachen. Also haben wir für solche Abende ein Essen, das nur ein wenig Vorbereitung benötigt und beim Kochen richtig schnell von der Hand geht.

Hühnchen asiatisch?!

Hühnchen asiatisch?!

Weiterlesen

Was für ein Wochenende!

Wer hätte das gedacht. Da war doch der September in diesem Jahr einfach nur noch zum Heulen. Es gab so viel Regen und Kälte, dass die Weinberge in Sachsen zum Teil notgeerntet werden mussten, weil die Trauben an den Rebstöcken anfingen wegzufaulen. Und nun das. Ein Wochenende, mitten im Oktober, wo man morgens draußen frühstücken konnte und später die Abendsonne genießen konnte. So haben wir es doch gern und das Leben macht gleich viel mehr Spaß. Mit Freunden haben wir auch dann gleich den Grill rausgeholt und ein T-Bone vom Angus aus dem Erzgebirge auf den Rost gehauen. Ja richtig gelesen. Das Fleisch kommt von der Fleischerei Gretenkorb aus Burgstädt in Sachsen. Dort werden eigene Angusrinder gezüchtet und das Fleisch in den Filialen verkauft. Die Qualität ist super und der Geschmack einfach toll. Wir haben das Fleisch auf Eichenholz schön medium gegrillt und mit einem Grünen Salat gegessen. Was will man mehr.

Der Rost brennt

Der Rost brennt

Ach ja, natürlich einen tollen Rotwein dazu. Bei uns gab es einen Blaufränkisch vom Weingut Krutzler aus Deutsch-Schützen/Südburgenland in Österreich.

Alles Käse?

Wir führen ein Feinkost- und Weingeschäft in Dresden auf dem Weißen Hirsch. Was den Käse betrifft, so ist unser Name Programm. Wir verkaufen überwiegend französischen Käse, den wir von Affineuren direkt aus Frankreich beziehen. Beim Maître fromager affineur handelt es sich um einen Käsereifer oder Veredler und sogar um einen Produzenten. Der Affineur arbeitet mit Bauern und Käsern zusammen und lässt eigenen Käse in den jeweiligen Regionen für sich produzieren. Dabei handelt es sich bei unseren Käsen eher um die klassischen und traditionellen Sorten. Diese werden in der Regel in kleinen handwerklichen Betrieben und in den meisten Fällen aus Rohmilch hergestellt. Das sieht und schmeckt man! Während zum Beispiel ein Brie aus dem Supermarkt oft farblos und geschmacksneutral ist, schmeckt man bei einem klassischen Brie de Meaux Noten von Champignons, würzige Aromen und die Vielfalt, die eine saftige Wiese bieten kann. Er hat ein deutliches und intensives Aroma und ist gereift ein sehr kräftiger intensiver Käse. Im Sommer ist seine Farbe teils kräftig gelb, wenn die Kühe auf den Wiesen grasen und die Milch besonders aromatisch ist. Oft ist es so, dass derjenige, der einmal traditionell hergestellte Rohmilchprodukte probiert hat, nicht mehr die Industrievarianten aus dem Supermarkt möchte. Im Anschluss gibt es ein paar Eindrücke einiger unserer Käse.

Selles sur Cher

Selles sur Cher

Chaurce

Chaurce

Petit Langres

Petit Langres

Pyramide cendrée

Pyramide cendrée

Crottin de Chavignol

Crottin de Chavignol