Süßkartoffel-Zucchini-Quiche mit elsässer Munster

Der Frühling ist da!!! Endlich lässt sich die Sonne auch mal mehr als nur ein paar Minuten blicken. Wer jedoch wie wir auch noch mit der Zeitumstellung zu kämpfen hat, für den haben wir heute eine recht leichte Quiche im Angebot.

Die Kombination von Süßkartoffel und Zucchini ist einfach perfekt und wird gekrönt mit dem sogar schon sehr reifen Munster. Anfänglich war ich da etwas skeptisch, ob denn reifer Munster Käse zum Backen überhaupt geht, aber das Ergebnis überzeugt einfach. Da die Kartoffel und die Zucchini eher zu den zarten Gemüsen gehören, bildet ein kräftiger Käse einen guten Kontrast.

Zutaten: (Die Zutatenmenge ist für eine große Quiche gewählt. Wir verwenden 32cm Formen)

1 Mürbeteig

(Man kann gekauften nehmen, aber ich verwende immer einen der einfachen ein, zwei, drei Regel, 300g Mehl, 200g Butter, 100g Zucker (hier allerdings ohne), 1 Ei. Bei der Butter verwenden wir gesalzene Rohmilchbutter, die wir auch bei uns im Geschäft anbieten und auch im Onlineshop demnächst verkaufen werden. Ansonten muss zum Teig noch eine Priese Salz!!! Alles miteinander verkneten und ca. 30min ruhen lassen.)

2 Süßkartoffeln
2 Zucchini
4 Eier
750 ml Vollmilch
1 El Mehl
Salz, Pfeffer, Quatre Epices
200 g Munster

Die Zubereitung ist eigentlich recht simpel. Der Teig wird ausgerollt und in eine gefettete Form gelegt. Dann wird er mit der Gabel eingestochen. Anschließend werden die Süßkartoffeln geschält und in dünne Scheiben gehobelt. Ebenfalls die Zucchini in Scheiben hobeln und dann die Kartoffeln auf den Teig verteilen. Anschließend die Zucchini raufgeben, alles schon einmal mit Salz und Pfeffer würzen und den Käse in groben Stücken auf die Quiche oben verteilen.

Jetzt in einer Schüssel die Eier mit der Milch und dem Mehl verschlagen. Es geht ganz gut mit einem Schneebesen. Das Mehl ist ganz dafür gut, um ein wenig die Flüssigkeit des Gemüses zu binden. Dann die ganze Masse noch einmal mit Salz und Pfeffer würzen und das Quatre Epices zugeben. Ich verwende das Gewürz von Alten Gewürzamt. Für mich ist Ingo Holland der mit der besten Qualität an Gewürzen, die es hier zu kaufen gibt. Das Quatre Epices mit seinen orientalischen Aromen gibt der Quiche das besondere Etwas. Man kann es aber auch weglassen, wenn man es nicht zur Hand hat.

Jetzt kommt die Quiche in den Ofen und wird bei ca. 175°C Umluft etwa 50-60 min gebacken. Wer Zweifel hat, ob die Quiche gar ist, kann mit einem Spitzen Messer hineinstechen. Wenn es keinen nennenswerten Widerstand mehr gibt, dann ist sie gut. Raus aus dem Ofen und mindestens 15 min Ruhen lassen. Das ist wichtig, da man sich sonst sehr schnell den Mund verbrennt und die Quiche, wenn sie zu früh angeschnitten wird, meistens breit läuft, was nicht gerade schön aussieht. Außerdem schmeckt es besser, wenn sie nicht ganz so heiß ist.

Ideal dazu passt ein Blattsalat, der einfach mit Essig und Öl angerichtet wurde. Eine Weinempfehlung haben wir auch noch. Wie wäre es mit einem weißen Bordeaux. Wir empfehlen einen Sauvignon blanc vom Château La Varrière aus dem Bordeaux. Dieser Wein ist fruchtig, hat aber auch eine schöne mineralische Note, die ihm einen schönen Charakter verleiht. Den Wein gibt es in unserem neuen Onlinshop Der Franzose zu kaufen. Wenn Ihr Interesse habt, schaut einfach mal vorbei.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Süßkartoffel-Zucchini-Quiche mit elsässer Munster

  1. Pingback: Quiche mal anders – wie stehts mit Kartoffeln und Livarot | Lust und Laune

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s